Garage sanieren

Home: Haus bauen > Sie sind hier > Baustelle: Der Bau


Baustelle: Der Bau

Fertighaus

Ökologisch Bauen

Holzhaus

Fenster

Altbau Sanierung

Entkernung

Garagenbau

Home


Links | Kontakt | Sitemap

Hauptproblem Feuchtigkeit

Die Garage wird, Stichwort "Sanierung", oft stiefmütterlich behandelt. Dabei wird aber unterschätzt, wie wichtig ein trockener und sicherer Stellplatz für das Auto ist. Vor allem Feuchtigkeit im Innenbereich der Garage setzt der Karosserie zu. Doch spätestens, wenn das Garagendach undicht oder das Mauerwerk feucht ist, besteht Handlungsbedarf.

Garagentore aus Holz sind besonders anfällig

Garage sanieren

Wann steht eine Garagenmodernisierung an?

Die Garage soll das Auto schützen, bzw. den Wert des Kfz möglichst gut erhalten. Ansonsten macht eine Garage keinen Sinn, und kann man gleich im Freien parken. Wenn Sie nicht sicher sind, ob eine Garagenmodernisierung ansteht, dann hilft hier unser Check. Müssen Sie die meisten der folgenden Punkte mit einem "Ja" beantworten, wird es Zeit!

  • Tor schließt nicht dicht / Löcher (Marder!)
  • Laufschienen / Mechanik vom Garagentor verrostet
  • Torantrieb defekt
  • Dach undicht
  • Fassade bröckelt / Risse in der Wand
  • feuchte Mauer / Schimmel
  • Risse im Bodenbelag
  • Öl oder Salzspuren am Boden
  • hohe Luftfeuchtigkeit im Innern / Modergeruch

Tags: Baugeld Solarthermie Strom Heizung Renovierung Auslandsimmobilie Architekt Dachausbau Kamin Kueche Windkraft Barrierefrei bauen Traumhaus Immobilienversicherung Blockheizkraftwerk Altbau Bausparkasse Passivhaus Abwasser Gutachten Bauvertrag Immobilie Pool-Abdeckung Vergabe Abnahme Ferienwohnung Baurecht in Spanien Wintergarten Dachgartenbau Keller

Bei Umbau Regelungen beachten

Im Gegensatz zu einem Carport, der nur notdürftigen Schutz vor Witterungseinflüssen bietet, ist eine Garage ein abgeschlossener Raum. Das Primärziel bei der Sanierung besteht also darin, die passenden klimatischen Bedingungen für den Innenraum wieder herzustellen. Hohe Temperaturschwankungen haben den Effekt, dass eine hohe Luftfeuchtigkeit durch die Bildung von Kondenswasser entsteht. Dies führt zu Feuchtigkeitsschäden an der Struktur der Garage, oft auch zu erkennen am Modergeruch.
Wer eine Garage sanieren möchte, kann natürlich bei der Gelegenheit auch gleich weitergehende Modernisierungs- oder Umbaumaßnahmen machen als nur "reparieren", wie etwa nachträglich neue Fenster oder Türen einbauen, oder gar eine Dachbegrünung. Baurechtlich erfolgt die Regelung in entsprechenden Verordnungen der einzelne Bundesländer; es gibt zudem eine Musterverordnung der "Fachkommission Bauaufsicht" - die MGarVo.

Garage sanieren: Erforderliche Maßnahmen

Je nach Zustand können folgende Maßnahmen erforderlich sein:
Garagentor isolieren: Je besser die Garagentore, desto besser für das Raumklima im Innern. Auf Lücken und Schlupflöcher für Marder achten. Gegebenenfalls muss auch die Mechanik für das Rolltor saniert werden oder der elektrische Torantrieb. Sollte ein kompletter Toraustausch nötig sein, hilft hier ein Fachbetrieb weiter, wie etwa www.garagenmodernisierung.de. Dies gilt insbesondere bei der Wahl des Tortyps (Holztor, Metalltor, Sektionaltore, Flügeltore).
Garagendach abdichten: Bei den oft anzutreffenden Flachdächern ist Dichtigkeit besonders wichtig.
Garagenboden: Die Einfahrtsschwelle gilt als besonders neuralgischer Punkt. Zudem ist bei älteren Garagen gelegentlich eine Absenkung des Bodens in Richtung Einfahrt zu beobachten.
Wände und Fassade: Risse im Mauerwerk ausbessern. Falls bereits Schimmel zu sehen ist, muß dieser entfernt werden. Das gilt für die Aussenfassade wie den Innenbereich.


 

 

 

© 2010 www.haus-bauen.net | Garage sanieren | Impressum | Datenschutz/Privacy